Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Polizei Dresden warnt: Ein Stuhl auf dem Gepäckträger ist kein Kindersitz

Polizei Dresden warnt: Ein Stuhl auf dem Gepäckträger ist kein Kindersitz

Dresdner Polizeibeamte haben am Freitag eine abenteuerliche Konstruktion eines Fahrradkindersitzes an einem gestohlenen E-Fahrrad festgestellt. Der Kindersitz bestand laut Polizei aus einem Plastikstuhl, der am Gepäckträger festgeschraubt war.

Voriger Artikel
29-jährige Dresdnerin meldet versehentlich Autodiebstahl – Freundin hatte Fahrzeug
Nächster Artikel
Fünfjährige in Dresden-Gorbitz sexuell missbraucht: Polizei hat noch keine heiße Spur

Der Kindersitz besteht aus einem Plastikstuhl, der am Gepäckträger festgeschraubt ist.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

Gurtsysteme, Rücken- und Kopfabstützen, Fußschalen – schlicht alles, was einen Kindersitz erst sicher macht, fehlte. Was die Beamten sahen, ließ sie nach eigenen Angaben „am gesunden Menschenverstand zweifeln.“

Das Rad wurde am Freitagmorgen vom Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens auf dem Altmarkt an der Wilsdruffer Straße gefunden. Es war offensichtlich gestohlen worden. Auch eine Diebstahlsmeldung für das Elektrorad war bereits eingegangen, so dass der Besitzer schnell ermittelt werden konnte. Der 67-Jährige erhielt sein Zweirad im Wert von etwa 600 Euro mit dem ausdrücklichen Hinweis auf die Unzulänglichkeiten seiner Konstruktion zurück, meldet die Polizei.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr