Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei Dresden startet neuen Großeinsatz gegen Autodiebe

Polizei Dresden startet neuen Großeinsatz gegen Autodiebe

Mit einer Großkontrolle durch 300 Beamte hat die Dresdner Polizei am Montag eine zweite Großaktion zur Bekämpfung des grassierenden Autodiebstahls in der Stadt gestartet.

Voriger Artikel
Zusammenstoß mit einer Straßenbahn am Donnerstag in Dresden – Fußgängerin verstorben
Nächster Artikel
Dresdner attackiert Polizisten im ICE mit Nietengürtel

Im Kampf gegen Autodiebe intensiviert die Dresdner Polizei noch einmal ihre Bemühungen.

Quelle: Stephan Lohse

Unter dem Einsatznamen „Helios II“ wollen die Beamten in den kommenden Tagen wieder mehr Druck auf Autodiebe ausüben.

Begonnen wurde am Montag mit dem Besetzen von insgesamt sieben Kontrollstellen. Vor allem an den Autobahnzubringern hatten sich die Ordnungshüter ab 8 Uhr postiert, um mögliche Diebe herauszufischen. Autodiebe wurden am ersten Tag zwar nicht erwischt, dafür vier Fahrer ohne Fahrerlaubnis, ein nicht versicherten PKW, ein Kennzeichenmissbrauch sowie zwei Personen, die per Haftbefehl gesucht wurden.

„Wir haben unseren ersten Einsatz vom Sommer nachbereitet. Entscheidend war damals, dass wir unsere Maßnahmen über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten haben“, erklärt Polizeipräsident Dieter Kroll. Nachdem die Fallzahlen für Autodiebstähle auf Rekordwerte gestiegen waren, hatte die Polizei Anfang Juli eine mehrwöchige Großaktion gestartet. Mit zahlreichen Kontrollen und vielen Polizisten auf Streife sowie verdeckten Aktionen hatten die Beamten zwar kaum einen Dieb geschnappt, die Zahl der gestohlenen Autos sank aber spürbar.

„An diesem Ansatz halten wir fest, werden uns dabei auf die Bausteine mit der größten Wirksamkeit konzentrieren“, so Kroll weiter. Welche Aktionen im Detail geplant sind und wie lange die Polizei den erneuten Einsatz aufrecht erhalten wird, gaben die Beamten nicht bekannt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr