Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei: 44-jähriger Dresdner zeigt mehrfach den Hitlergruß

Polizei: 44-jähriger Dresdner zeigt mehrfach den Hitlergruß

Ein 44-jähriger Dresdner muss sich seit Sonntag wegen Nötigung, Beleidigung sowie Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Voriger Artikel
Dresden-Merbitz: Mieter überraschte Einbrecher
Nächster Artikel
Einbrecher versorgen sich im Getränkelager mit Essen und Getränken
Quelle: dpa

Der 44-Jährige war am Sonntagnachmittag mit einer Straßenbahn der Linie 10 unterwegs. In der Bahn beschimpfte er zunächst einen 45-Jährigen. An der Haltestelle „Haltepunkt Freiberger Straße“ zog der Jüngere den Älteren aus der Bahn. Als sich eine Frau einmischte, wurde sie durch den 44-Jährigen beleidigt. Nachdem er aus der Bahn gestiegen war, zeigte der Dresdner den anwesenden Personen mehrfach den Hitlergruß, so die Polizei.

Alarmierte Beamte konnten den 44-Jährigen noch am Ort feststellen. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 2,22 Promille. Am Abend fiel der Mann erneut auf. Er hatte ein Lokal an der Rudolf-Renner-Straße trotz Hausverbotes betreten. Erst nach mehrfachen Aufforderungen der Betreiber verließ er die Gaststätte. Dabei zeigte er abermals den Hiltergruß.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr