Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Per Haftbefehl gesuchter Dresdner versucht, schwimmend zu entkommen

Per Haftbefehl gesuchter Dresdner versucht, schwimmend zu entkommen

Schwimmend in der Elbe wollte ein 42-Jähriger am Sonnabend einer Polizeikontrolle entwischen. Der Dresdner war laut Polizei gegen 19 Uhr mit dem Rad auf der Bahnstraße in Dresden-Cotta unterwegs und wurde kontrolliert.

Voriger Artikel
Dresdner Polizei stellt nach zwei Auseinandersetzungen am Sonntag sieben Tatverdächtige
Nächster Artikel
Brand in Patientenzimmer im Dresdner St. Marien-Krankenhaus

Der Schwimmer wurde in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht.

Quelle: Stephan Lohse

Die Beamten teilten dem Mann mit, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorläge.  

Daraufhin ließ der 42-Jährige sein Fahrrad stehen, rannte Richtung Elbe und sprang ins Wasser. Weit kam der Schwimmer jedoch nicht, denn die Wasserschutzpolizei geleitete den Mann wieder ans Ufer. Dort wurde er von Beamten erwartet und in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr