Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Passanten finden Leiche im Alberthafen

Polizei Dresden Passanten finden Leiche im Alberthafen

Am Sonntagmittag haben Passanten im Dresdner Alberthafen eine Leiche in der Elbe gefunden. Die Identität des Toten ist bisher unklar. Es wird geprüft, ob es sich um die Person handelt, die vergangene Woche vom Blauen Wunder gesprungen sein soll.

Passanten fanden am Sonntagmittag eine Leiche in der Elbe.
 

Quelle: dpa

Dresden. Am Sonntagmittag ist ein Unbekannter tot in der Elbe aufgefunden worden. Das teilte die Polizeidirektion Dresden am Montag mit. Passanten hatten den Leichnam im Bereich des Alberthafens entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Identität des Toten ist bisher unklar. Der Leichnam weist allerdings massive Verletzungen auf. Im Rahmen einer gerichtsmedizinischen Untersuchung konnte die Todesursache noch nicht abschließend geklärt werden.

Die Polizei prüft nun in weiteren Untersuchungen, ob ein Fremdverschulden vorliegt oder die Person durch ein Schiff verletzt worden ist. Weiterhin prüft die Kriminalpolizei, ob es sich bei der Leiche um den Mann handelt, der am vergangenen Montag vom Blauen Wunder in die Elbe gesprungen ist. Der Tote wurde an der Einfahrt zum Hafen gefunden, sagte Polizeisprecher Marko Laske auf DNN-Anfrage. Dort verläuft die Elbe in einer langen Rechtskurve. Die Strömung drückt Gegenstände im Wasser deshalb gegen die natürliche Hafenmole, die auf der linken Seite der Elbe das Flussbett begrenzt.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr