Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Öffentlichkeitsfahndung nach Banküberfall auf der Wilsdruffer Straße in Dresden

Öffentlichkeitsfahndung nach Banküberfall auf der Wilsdruffer Straße in Dresden

Nach einem Banküberfall auf ein Kreditinstitut an der Wilsdruffer Straße in Dresden am 2. September gegen 18 Uhr sucht die Polizei jetzt mit Bildern einer Überwachungskamera nach dem Täter.

Dieser hatte damals die Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht und einen niedrigen vierstelligen Betrag erbeutet. Danach flüchtete er in Richtung Postplatz.

php224e77a374201409081400.jpg

Die Polizei sucht nach Hinweisen zu diesem Mann.

Zur Bildergalerie

Der Mann wurde als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von normaler bis muskulöser Statur. Er war unrasiert und trug zur Tatzeit augenscheinlich eine blonde Perücke mit einer langen Strähne sowie eine Sonnenbrille. Zudem hatte er die Kapuze seines grauen Sweatshirts, mit dunklem Schriftzug auf der Brust, aufgesetzt. Er hatte eine graue Cargohose und weiß-schwarze Sportschuhe an. Zudem hatte er einen silberfarbenen Plastikbeutel bei sich.

Hinweise zu dem Bankräuber nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr