Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Obduktionsergebnis: Toter unter Waldschlößchenbrücke Opfer eines Unfalls

Obduktionsergebnis: Toter unter Waldschlößchenbrücke Opfer eines Unfalls

Der vor knapp einer Woche an der Baustelle unter der Dresdner Waldschlößchenbrücke gefundene Tote war Opfer eines selbst verschuldeten Fahrradunfalls. Das habe die Obduktion ergeben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase, am Donnerstag.

Voriger Artikel
Toter unter Dresdner Waldschlößchenbrücke - Ermittlungen zu Verkehrsunfall
Nächster Artikel
Fans von Dynamo Dresden berauben Anhänger des Hamburger SV bei Freundschaftsspiel – Polizei sucht Zeugen

Die Dresdner Waldschlößchenbrücke in Dresden (Archiv)

Quelle: Uwe Hofmann

Nähere Angaben zur Todesursache machte er nicht.

Da der Elberadweg an der Stelle ausreichend gesichert war, seien die Ermittlungen nun abgeschlossen. Nach Eingang des schriftlichen Obduktionsberichts wird die Akte zu dem Fall geschlossen. „Es war ein tragischer Unglücksfall.“ Die Leiche des 28-Jährigen und sein Fahrrad waren am vergangenen Freitagmorgen gefunden worden. Der junge Mann war wohl auf dem Rückweg von einer privaten Feier in einen Bauzaun gefahren. Wegen der noch laufenden Bauarbeiten für die Waldschlößchenbrücke ist der Radweg dort derzeit teilweise um einige Meter verlegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr