Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nur eine Übung: Großeinsatz der Dresdner Feuerwehr auf dem Infineon-Gelände

Nur eine Übung: Großeinsatz der Dresdner Feuerwehr auf dem Infineon-Gelände

Großalarm am Sonnabendvormittag in Dresden-Klotzsche. Drei Fahrzeuge der Infineon-Betriebsfeuerwehr, der Umweltschutzzug der Feuerwache Übigau, ein Löschzug der Feuerwache Neustadt sowie freiwillige Brandbekämpfer aus Hellerau und Klotzsche waren gegen 8.30 Uhr zum Firmengelände des Chipherstellers ausgerückt.

Voriger Artikel
Kinderhilfswerk ruft mit Werbeaktion Polizei auf den Plan
Nächster Artikel
Großeinsatz in Dresden-Mickten: Spezialkräfte müssen psychisch kranken Mann überwältigen

Etwa 80 Feuerwehrleute beteiligten sich an der groß angelegten Übung auf dem Dresdner Infineon-Gelände.

Quelle: dpa

Es galt, den Gasaustritt an einer Kälteanlage zu bekämpfen. Bis zum Mittag waren die Kameraden im Einsatz.

Zum Glück war alles nur eine Übung, teilten Infineon und die Dresdner Feuerwehr mit. Die rund 80 beteiligten Feuerwehrleute trainierten, wie sie im Ernstfall am besten zusammenarbeiten. Ziel der Übung war es, „die Einsatzbereitschaft und die gemeinsamen Handlungsabläufe zwischen der Betriebsfeuerwehr und der Feuerwehr Dresden zu überprüfen und zu optimieren“, so Infineon-Sprecherin Diana Heuer. Der Chiphersteller konnte trotz der Übung weiterproduzieren, die Fertigungsstrecken waren nicht betroffen.

Da bei der Produktion von Halbleitern zum Teil gefährliche flüssige und gasförmige Chemikalien benötigt werden, führt Infineon in regelmäßigen Abständen solche Übungen durch, um zu überprüfen, ob die Gefahrenabwehrpläne funktionieren und wie sie verbessert werden können. Zudem gehören moderne Umwelt- und Sicherheitstechniken zum 1994 gegründeten Dresdner Werk mit seinen etwa 2000 Mitarbeitern. Die Produktionsanlagen werden permanent technisch überwacht, so die Unternehmenssprecherin.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr