Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nötigung und Schlägerei auf dem Dresdner Rummel

Junge Männer schlagen Ausländer zusammen Nötigung und Schlägerei auf dem Dresdner Rummel

Eine Nötigung gegenüber drei jungen Mädchen hat am Donnerstagabend gegen 22.15 Uhr in einer Schlägerei geendet. Laut Polizei war der Ausgangspunkt, dass drei Inder einigen Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren Geld für Sex geboten haben sollen. Dies rief eine Gruppe junger Männer auf den Plan.

Voriger Artikel
Streiterei in Flüchtlingsunterkunft an der Hamburger Straße
Nächster Artikel
19.Oktober in Dresden: Drei Festnahmen – Polizei sieht keinen Anlass für Kritik

Dresden. Eine Nötigung gegenüber drei jungen Mädchen hat am Donnerstagabend gegen 22.15 Uhr in einer Schlägerei geendet. Laut Polizei war der Ausgangspunkt, dass drei Inder einigen Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren Geld für Sex geboten haben sollen. Dies rief eine Gruppe junger Männer auf den Plan.

Statt jedoch die Polizei zu rufen, schlugen die hinzugekommenen Männer zu. Aus einer anfangs verbalen Auseinandersetzung wurde eine handfeste Konfrontation, teilten die Beamten mit. Ein 23 Jahre alter Inder wurde von den sechs Schlägern verletzt. Seine beiden Begleiter flüchteten.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen die Personalien der Beteiligten auf. Gegen die Gruppe junger Männer wird wegen Körperverletzung, gegen die Inder wegen Nötigung ermittelt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr