Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neue Einbruchsserie in Dresden – Täter nehmen Einfamilienhäuser ins Visier

Neue Einbruchsserie in Dresden – Täter nehmen Einfamilienhäuser ins Visier

Die Dresdner Polizei sieht sich aktuell mit einer neuen Serie von Einbrüchen konfrontiert. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, nehmen die Langfinger aktuell vor allem Einfamilienhaus-Siedlungen ins Visier.

Voriger Artikel
Polizei erwischt Autodieb in Dresden-Seidnitz
Nächster Artikel
Kriminalität in Sachsen auf Vorjahresniveau: Mehr Drogendelikte – weniger Autoklau
Quelle: Stephan Lohse

Seit dem 25. Februar wurden 24 Einbrüche gemeldet, die die Kriminalisten hier einordnen. Der angerichtete Schaden summiert sich bislang auf etwa 20.000 Euro.

Die Täter hebelten zumeist nicht einsehbare Fenster oder Türen auf und verschaffen sich so Zutritt. Bargeld, Schmuck sowie kleine wertintensive Gegenstände wie Fotoapparate oder Handys stehen auf der „Wunschliste“ der Diebe, die vor allem in der einsetzenden Abenddämmerung zuschlagen.

Betroffen sind Einfamilienhaussiedlungen im ganzen Stadtgebiet, vor allem Leubnitz-Neuostra, Niedersedlitz, Mickten und Trachau. Die Beamten gehen davon aus, dass es sich um eine reisende Tätergruppen handeln könnte. Dafür sprechen nach Angaben der Polizei die Intensität der Fälle sowie die Auswahl des Diebesgutes. Zudem scheinen die Einbrecher im Vorfeld zu prüfen, ob sich in den angegriffenen Häusern Personen aufhalten.

Hinweise zu möglichen Tätern oder auffälligen Personen, vor allem rund um Einfamilienhaussiedlungen, nimmt die Dresdner Polizei unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr