Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Nach Anschlag auf Asylunterkunft in Dresden – Zwei Männer in Haft

Lindenhof in Dresden-Stetzsch Nach Anschlag auf Asylunterkunft in Dresden – Zwei Männer in Haft

Dresden. Knapp vier Monate nach einem Anschlag auf die Asylbewerberunterkunft im ehemaligen Hotel Lindenhof in Dresden-Stetzsch hat die Polizei jetzt zwei Verdächtige festgenommen.

Quelle: Lindenhof

Dresden. Knapp vier Monate nach einem Anschlag auf die Asylbewerberunterkunft im ehemaligen Hotel Lindenhof in Dresden-Stetzsch hat die Polizei jetzt zwei Verdächtige festgenommen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, werden zwei 18-Jährige verdächtigt, am späten Abend des 23. August mehrere  Pflastersteine und einen Knallkörper auf das Gebäude geworfen zu haben. Zudem sollen die beiden zusammen mit anderen Tätern im Juni an einem Überfall im Dresdner Alaunpark beteiligt gewesen sein. Es wird gegen die Beschuldigten wegen  gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Raub ermittelt.

Im Lindenhof durchschlug damals einer der Steine eine Fensterscheibe, hinter der sich eine Person aufhielt. Der geworfene Böller flog in ein Zimmer im ersten Obergeschoss, in dem sich zwei Menschen aufhielten.

Laut den Ermittlungen soll einer der beiden zusammen mit weiteren gegen  23.15 Uhr in 01157 Dresden, Podemusstraße 9, mit weiteren bisher unbekannten Personen die Gegenstände geworfen haben, der andere Beschuldgte soll Wache gestanden haben. Beiden wird vorgeworfen, Verletzungen der Bewohner in Kauf genommen zu haben.

Zudem sollen beide zusammen mit etwa 15 anderen Männern in der Nacht zum 13. Juni im Alaunpark in der Dresdner Neustadt ohne ersichtlichen Grund und unter lautem Brüllen sechs Personen überfallen haben. Die Angreifer, die zum Teil mit Schals und Sturmhauben vermummt waren, schlugen und traten auf die Geschädigten ein, die dadurch verletzt wurden. Einem der Geschädigten wurde dabei ein Mobilfunktelefon entwendet.

Die Ermittlungen dauern an.

sl

Podemusstraße 9, dresden 51.079352 13.660934
Podemusstraße 9, dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wegen des Gestanks konnten die Besucher am Tag der offenen Tür eine Zeitlang nicht das gesamte zum Asylbewerberheim umfunktionierte Hotel "Lindenhof" besichtigen.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu dem Anschlag auf die Asylbewerberunterkunft im Dresdner Stadtteil Stetzsch am 25. Juli. Das Flüchtlingswohnheim im ehemaligen Hotel „Lindenhof“ an der Podemusstraße hatte am Sonnabend zum Tag der offenen Tür eingeladen.

mehr
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr