Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nach Angriff auf Neustädter Kneipe Pawlow: Polizei sucht nach Zeugen

Nach Angriff auf Neustädter Kneipe Pawlow: Polizei sucht nach Zeugen

Nach dem Angriff auf die Kneipe Pawlow in der Dresdner Neustadt am Sonntagabend sucht die Polizei nach Zeugen für den Vorfall. Wie die Beamten mitteilten, waren gegen 19.15 Uhr etwa 15 bis 20 dunkel gekleidete Personen vor dem Lokal aufgetaucht und hatten einen 26-Jährigen durch Tritte schwer verletzt.

Voriger Artikel
Nach Niederlage gegen St. Pauli: Dynamo-Fans bewerfen Gäste-Bus mit Flaschen - Überfall auf Fankneipe in der Neustadt
Nächster Artikel
Schläger in Dresden festgenommen – Motiv: Fremdenfeindlichkeit

Eine Fensterscheibe und die Ladentür wurden bei dem Angriff beschädigt.

Quelle: Stephan Lohse

Der junge Mann musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zudem beschädigten die Täter die Eingangstür und eine Fensterscheibe. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf rund 2000 Euro.

Einen der mutmaßlichen Täter, einen 26 Jahre alten Dresdner, konnten die übrigen Gäste der Kneipe bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Das Pawlow ist ein beliebter Treffpunkt von Dresdner Fans des FC St. Pauli. Bei dem Angriff könnte es sich um eine Art Racheakt für das verlorene Fußballspiel der SG Dynamo wenige Stunden zuvor handeln.

phpszMS9E20140224153511.jpg

Das Pawlow in der Neustadt ist ein Treffpunkt Dresdner St.-Pauli-Fans.

Quelle: Stephan Lohse

Zudem bestätigten die Beamten, dass bereits in der Nacht zuvor gegen 0.10 Uhr eine Gruppe von rund 20 Personen vor dem Lokal aufgetaucht war und offenkundig Streit gesucht hatte. Am Samstag blieb es jedoch bei verbalen Auseinandersetzungen.

Weiterhin berichtet die Polizei von drei jungen Männern, die in der Nacht zu Sonntag gegen 0.40 Uhr in der Böhmischen Straße von drei Unbekannten geschlagen wurden und daraufhin ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Täter sollen aus einer Gruppe von rund 20 Personen heraus agiert haben.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt in allen drei Fällen und prüft insbesondere, ob es sich bei den Angreifern um die gleiche Personengruppe handelt. Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr