Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Mutmaßlicher Serieneinbrecher geht der Polizei in Dresden ins Netz

Mutmaßlicher Serieneinbrecher geht der Polizei in Dresden ins Netz

Die Polizei hat eigenen Angaben zufolge den mutmaßlichen Serieneinbrecher geschnappt, der in den vergangenen Tagen und Wochen im Dresdner Süden sein Unwesen getrieben hat.

Voriger Artikel
Bereitschaftspolizei übt im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion den Umgang mit Fußball-Gewalttätern
Nächster Artikel
Unbekannter belästigt in Dresden zwei Mädchen – Polizei sucht nach Zeugen
Quelle: Tanja Tröger

Wie die Beamten mitteilten, ging ihnen der Gesuchte am frühen Montagmorgen nach einem Einbruch in Naußlitz ins Netz.

Demnach sei der Mann gegen 3.30 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Saalhausener Straße eingestiegen. Nachdem er ein Kellerfenster aufgebrochen hatte, habe er die Zimmer im Erdgeschoss durchsucht und einen Laptop, zwei Portmonees und eine Tasche gestohlen. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute über die Terrassentür.

Der von dem Einbrecher verursachte Lärm weckte jedoch die Hausbewohner, die sofort die Polizei verständigten. Nun zahlten sich die Vorbereitungen der Beamten nach deren eigenen Angaben aus. Sie hatten nach den jüngsten Einbrüchen zivile Beamte an neuralgischen Punkten eingesetzt, so dass mehrere zusätzliche Teams der Dresdner Polizei in den Nachtstunden unterwegs waren.

Auf diese Weise kam es zum schnellen Fahndungserfolg: Wenig später stellten die eingesetzten Polizisten den Tatverdächtigen in einer Gartenanlage. Es handelt sich um einen 41 Jahre alten rumänischen Staatsbürger. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich gegenwärtig in polizeilichen Gewahrsam.

Nach Einschätzung der ermittelnden Beamten trägt der Mann die Verantwortung für die Einbruchserie, von der besonders seit Mitte April Einfamilienhäuser und Erdgeschosswohnungen betroffen waren. Bislang ordnet ihm die Polizei nicht zuletzt wegen örtlicher und zeitlicher Übereinstimmungen mindestens zehn Straftaten zu. Wie hoch der Gesamtschaden ist, steht derzeit noch nicht fest.

Stefan Schramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr