Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mutmaßliche Buntmetalldiebe nach Verfolgungsjagd in Dresden gefasst

Mutmaßliche Buntmetalldiebe nach Verfolgungsjagd in Dresden gefasst

Der Dresdner Polizei ist es am Freitagmittag gelungen, zwei mutmaßliche Buntmetalldiebe nach einer kurzen Verfolgungsfahrt zu stellen. Beamte der Wasserschutzpolizei hatten im Hafengelände in Dresden-Friedrichstadt einen VW Polo angehalten, da Fahrer und Beifahrer nicht angeschnallt waren.

Die 23 und 31 Jahre alten Männer flüchteten daraufhin und rasten die Bremer Straße entlang. Als der Polofahrer kurz vor der Hamburger Straße auf ein Firmengelände abbog, war die Jagd vorbei. Das Duo wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, fanden die Beamten im Fahrzeug mehrere abisolierte Kupferkabelstücke, die vermutlich gestohlen worden waren, ein Tütchen mit Betäubungsmitteln sowie zwei Handys, die ebenfalls gestohlen waren. Die Dresdner Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

Personen, die den Polo bei seiner Flucht beobachtet haben, und insbesondere Autofahrer, die durch die Fahrweise behindert wurden, werden gebeten, sich unter der Nummer (0351) 483 22 33 zu melden.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr