Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Mutmaßliche Bundmetalldiebe in Dresden-Löbtau noch vor der Tat ertappt

Mutmaßliche Bundmetalldiebe in Dresden-Löbtau noch vor der Tat ertappt

Die Dresdner Polizei schnappte in der Nacht zum Mittwoch in Dresden-Löbtau zwei 25 und 38 Jahre alte mutmaßliche Buntmetalldiebe noch vor der eigentlichen Tat.

Voriger Artikel
Flaschensammler schlägt in Dresden-Löbtau Jugendliche – Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Dresdner Rentner vom eigenen Wagen umgefahren

Die Polizei ermittelt zum einen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: Stephan Lohse

Die zwei Männer waren einer Funkstreifenwagenbesatzung gegen 3 Uhr auf der Löbtauer Straße aufgefallen, weil sie zu Fuß mit mehreren leeren Reisetaschen unterwegs waren. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle.

Wie die Polizei mitteilte, fanden sich in den Taschen Buntmetallreste und Werkzeuge, darunter ein hochwertiger Kabelschneider. Zudem führten die beiden Betäubungsmittel mit sich. Bei dem 38-Jährigen wurde ein Tütchen, bei seinem 25 Jahre alten Kumpan vier Tütchen mit Amphetaminen sichergestellt. Die Polizei ermittelt zum einen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und prüft, ob das Duo zurückliegende Buntmetalldiebstähle begangen hat.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr