Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Motorradfahrer auf der Ammonstraße in Dresden tödlich verunglückt – Polizei sucht nach Zeugen

Motorradfahrer auf der Ammonstraße in Dresden tödlich verunglückt – Polizei sucht nach Zeugen

Am Freitagmorgen ist gegen 7.20 Uhr auf der Ammonstraße in der Nähe der Auffahrt auf die Budapester Straße und der Einfahrt in den Tunnel ein Motorradfahrer mit einem Bus zusammengestoßen.

Voriger Artikel
Dresden-Pieschen: Polizei nimmt Betrüger fest
Nächster Artikel
Autodiebstahl am Dresdner Hubertusplatz
Quelle: Tanja Tröger

Laut Polizei war der Motorradfahrer auf der Ammonstraße in Richtung Tunnel Wiener Platz unterwegs. In der Gegenrichtung war ein Bus unterwegs, der nach links auf das Gelände des Regionalverkehrs abbog. Dabei kam es zum Unfall.

Dem Motorradfahrer, der bei dem Unfall unter den Bus geraten war, konnten die Rettungskräfte nicht mehr helfen. Er starb an seinen schweren Verletzungen. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Ammonstraße für mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu Staus.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Insbesondere werden Autofahrer, die wie der Motorradfahrer in Richtung Tunnel Wiener Platz unterwegs waren, gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

cat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr