Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehrfamilienhaus in Dresden-Striesen brennt - zwei Verletzte

Mehrfamilienhaus in Dresden-Striesen brennt - zwei Verletzte

Im Keller eines mehrgeschossigen Wohnhauses in der Borsbergstraße in Dresden-Striesen ist Dienstagabend gegen kurz vor 23 Uhr ein Brand ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr war dabei eine größere Menge Altpapier in Brand geraten.

Quelle: Feuerwehr

Dabei sind zwei Bewohner leicht verletzt worden. Die Polizei vermutet Brandstiftung.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten einige Bewohner das Haus bereits verlassen. Ein Bewohner hatte dabei Rauch eingeatmet und wurde vom Rettungsdienstpersonal vorbeugend untersucht. Er musste jedoch nicht in ein Krankenhaus. Im zweiten Obergeschoss befand sich ein Mann am Fenster und klagte über Atembeschwerden. Er wurde über eine Drehleiter in Sicherheit und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Bewohner mussten nicht in Sicherheit gebracht werden, da sie sich nicht in Gefahr befanden.

Der Brand im Keller konnte mit zwei Strahlrohren schnell gelöscht werden. Zur Entrauchung kamen Lüfter zum Einsatz. In den Geschossen und einzelnen Wohnungen des Hauses wurden Messungen der CO-Konzentration durchgeführt. Es wurden keine gefährlichen Konzentrationen festgestellt. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sollen Brandstifter am Werk gewesen sein.

jaja / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr