Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehr als sieben Kilogramm Crystal geschmuggelt

Prozessbeginn Mehr als sieben Kilogramm Crystal geschmuggelt

Drei mutmaßliche Schmuggler müssen sich wegen bewaffneten Handels mit der Billigdroge Crystal seit Montag vor dem Landgericht Dresden verantworten.

Quelle: dpa

Dresden. Drei mutmaßliche Schmuggler müssen sich wegen bewaffneten Handels mit der Billigdroge Crystal seit Montag vor dem Landgericht Dresden verantworten. Die Männer sollen im vergangenen Winter innerhalb weniger Monate mehr als sieben Kilogramm der Billigdroge aus Tschechien besorgt und im Raum Dresden und Chemnitz vertrieben haben, hieß es in der Anklage. Der 34-Jährige Hauptangeklagte aus Freital gilt als Kopf der mutmaßlichen Bande. Laut Anklage besorgte er das Geld und organisierte die Einfuhr. Die beiden Mitangeklagten im Alter von 31 und 44 Jahren hätten als Fahrer und als Vertriebshelfer fungiert. Ein Gramm Crystal kostet in Sachsen auf dem Schwarzmarkt 45 bis 60 Euro.

Die Angeklagten sitzen seit Anfang März in Untersuchungshaft, nachdem die Polizei sie mit etwa drei Kilo Crystal im Auto auf dem Parkplatz eines Dresdner Einkaufszentrums verhaftet hatte. Einer der Männer hatte ein Messer dabei. Die bereits vorbestraften Angeklagten kündigten an, sich am nächsten Prozesstag zu den Vorwürfen äußern zu wollen. Ihnen drohen Freiheitsstrafen zwischen sieben und zehneinhalb Jahren. Der Prozess wird am Mittwoch kommender Woche fortgesetzt, insgesamt hat das Gericht bis Mitte Dezember acht Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr