Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Massenkarambolage auf der A4 am Dresdner Tor - Polizei meldet mehrere Verletzte

Massenkarambolage auf der A4 am Dresdner Tor - Polizei meldet mehrere Verletzte

Dresden.Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 4 westlich von Dresden sind am Montag gegen 17 Uhr mehrere Menschen verletzt worden. Die Polizei ging zunächst von neun beteiligten Fahrzeugen aus, die zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und der Raststätte Dresdner Tor ineinandergerast waren.

„Nach aktuellem Stand gibt es drei schwer und fünf leicht verletzte Insassen", sagte Polizeisprecher Klaus Nixdorf am Abend gegenüber DNN.

Allerdings war der Einsatz noch in vollem Gange, die Zahl könne sich noch ändern. Im Anschluss seien mindestens drei Folgeunfälle gezählt worden. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die Autobahn blieb nach der Karambolage in Fahrtrichtung von Chemnitz nach Dresden mehrere Stunden gesperrt. Es bildete sich ein über zehn Kilometer langer Stau, der bis hinter das Autobahndreieck Nossen zurückreichte.

Ursache der Kollisionen könnte unangemessene Geschwindigkeit während eines Gewitters mit starkem Regen gewesen sein.

StS

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr