Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mann mit Schreckschusspistole bedroht - Frau kam in ärztliche Behandlung

Dresden-Strehlen Mann mit Schreckschusspistole bedroht - Frau kam in ärztliche Behandlung

Am Mittwoch hat eine Frau auf der Straße Altstrehlen einen Mann unvermittelt mit einer Schreckschusspistole bedroht. Der 33-Jährige hielt zu diesem Zeitpunkt seinen zweijährigen Sohn auf dem Arm.

Dresden,Altstrehlen 51.027186 13.762851
Google Map of 51.027186,13.762851
Dresden,Altstrehlen Mehr Infos
Nächster Artikel
Räuber hatte es auf Handys abgesehen

Mit einer Schreckschusspistole ist in Altstrehlen ein Mann bedroht worden (Symbolbild).
 

Quelle: Foto: Daniel Karmann/dpa (Archiv)

Dresden.  Am Mittwoch hat eine Frau auf der Straße Altstrehlen einen Mann unvermittelt mit einer Schreckschusspistole bedroht. Das meldet die Polizei. Der 33-Jährige hielt zu diesem Zeitpunkt seinen zweijährigen Sohn auf dem Arm. Alarmierte Polizeibeamte nahmen die Frau fest, die das widerstandslos geschehen ließ. Die 37-Jährige wurde zur medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen sie wird nun wegen Bedrohung ermittelt. „Was die Frau zu ihrer Tat trieb, ist derzeit nicht bekannt“, so die Polizei.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr