Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Leipzigerin schmuggelte Drogen im Zug von Prag nach Dresden

Rauschgiftfund bei Gepäckkontrolle Leipzigerin schmuggelte Drogen im Zug von Prag nach Dresden

Im Zug von Prag nach Dresden hat die Bundespolizei am Montagabend zwei Drogenkuriere erwischt. Es handelte sich um ein Pärchen, so die Polizei. Die Frau stammte aus Leipzig.

Im Nachtzug von Dresden nach Prag klickten die Handschellen (Symbolbild).
 

Quelle: Archiv

Dresden.  In einem Zug, der aus Prag kam, hat die Bundespolizei am Montagabend zwei Drogenkuriere erwischt. Es handelte sich um ein Pärchen, teilte Polizeisprecher Holger Uhlitzsch mit. Die 17-jährige Leipzigerin und ihr 20 Jahre alter Begleiter fuhren mit dem Nachtzug von Prag nach Dresden. Bei der Befragung durch die Bundespolizei seien sie „sichtlich nervös“ gewesen, berichtete Uhlitzsch. Für seine Kollegen war das Anlass für eine genauere Kontrolle. Dabei wurde auch das Gepäck der Reisenden durchsucht. In der Handtasche der Leipzigerin fanden die Ermittler eine kleine Tüte mit fast 66 Gramm der synthetischen Droge Crystal.

Der Begleiter der jungen Leipzigerin wurde von der Staatsanwaltschaft Heilbronn wegen Eigentumsdelikten gesucht, so Uhlitzsch. Die Durchsuchung des Mannes förderte geringe Mengen Cannabis zutage.

Das Duo wurde festgenommen. Ein Haftrichter in Leipzig soll entscheiden, ob die Drogenkuriere hinter Gitter kommen.

cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr