Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Landtagsabgeordneter Christian Hartmann fährt betrunken durch Dresden

Schwerer Fehler Landtagsabgeordneter Christian Hartmann fährt betrunken durch Dresden

Christian Hartmann, Ortsvorsteher in Langebrück und Landtagsabgeordneter der CDU, ist betrunken Auto gefahren. Die Polizei hat ihn in der Nacht zum Mittwoch erwischt. Da raste er mit einem kaputten Auto am Landtag vorbei. Die Beamten hängten sich dran.

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. Die Polizei hat den CDU-Landtagsabgeordneten Christian Hartmann in der Nacht zum Mittwoch betrunken am Steuer erwischt. Vom Landtag bis zur Yenidze rasten die Beamten Hartmann hinterher. Ihnen war zunächst nur ein Auto aufgefallen, das mit einem kaputten Rad und viel zu schnell am Landtag vorbei rauschte. Erst als sie den Pkw gestoppt hatten, wurde ihnen klar, wen sie da erwischt haben: Hartmann, 41 Jahre alt, ist selbst gelernter Polizist und war vor seiner Zeit als CDU-Landtagsabgeordneter unter anderem bei der Wasserwerfer-Staffel der sächsischen Polizei aktiv. Der 41-Jährige zeigt sich gern an der Seite von Innenminister Markus Ulbig (CDU) und gilt als Kronprinz für den Innenministerposten, sollte sich Ulbig in der Flüchtlingskrise nicht halten können.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase, bestätigte die Trunkenheitsfahrt, sagte aber nichts zu den Details. Er wisse nicht, welchen Promillewert die Beamten im Atem des Autofahrers gemessen haben, so Haase. Auch die Uhrzeit nannte er nicht. Haase sagte lediglich, es habe sich um den sehr frühen Mittwochmorgen gehandelt.

Der Landtagsabgeordnete selbst äußerte sich in einem Brief zu der „unangenehmen Angelegenheit“, der unter anderem an die CDU-Landtagsabgeordneten ging. 0,92 Promille Atemalkohol seien gemessen worden, berichtet er darin. „Ich habe großen Mist gebaut!“ Er sei nach einem Abendtermin nach Hause unterwegs gewesen und sei dabei von der Polizei kontrolliert worden. Hartmann sei „ziemlich erschrocken“ über sich und schäme sich für sein Verhalten, schreibt er weiter. Er bittet um Verzeihung und kündigte an, die Konsequenzen zu tragen, sollten die Fraktion und die Gremien der Dresdner Union entsprechende Konsequenzen ziehen.

Der Brief von Christian Hartmann

Der Brief von Christian Hartmann.

Quelle: C. Hartmann

Hartmann ist kein unbeschriebenes Blatt: Vor Jahren wurde sein Pkw leer und schwer beschädigt an der Verbindungsstraße zwischen Klotzsche und Langebrück gefunden. Hartmann war nachts mit dem Auto gegen einen Baum gekracht. Dass der Landtagsabgeordnete schon damals betrunken gefahren ist, war ihm nicht nachzuweisen.

Von Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr