Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Landgericht Dresden: 30-Jähriger gesteht Mord an Ex-Freundin

Landgericht Dresden: 30-Jähriger gesteht Mord an Ex-Freundin

Ein 30-Jähriger hat vor dem Landgericht Dresden gestanden, seine 22 Jahre alte Ex-Freundin vergewaltigt und mit mehreren Messerstichen getötet zu haben.

Voriger Artikel
Dresdner Polizei sucht vermissten 79-Jährigen
Nächster Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Dresden
Quelle: dpa

Der Mann räumte am Montag vor Gericht ein, dass er seine damalige Partnerin unter anderem mit den Worten „Du kommst hier nicht mehr raus“ im Schlafzimmer bedroht hatte.

Die 22-jährige hatte sich nach mehrjähriger Beziehung von dem Angeklagten getrennt. Als sie im Februar 2014 ihre restlichen Sachen aus der gemeinsamen Wohnung in Radebeul abholen wollte, fiel der Angeklagte über die Frau her. Die Anklage geht von rund einem Dutzend Messerstiche aus. Die Frau starb wenig später im Krankenhaus an ihren Verletzungen, die Polizei stellte den Verdächtigen noch im Schlafzimmer der Wohnung. Beide seien Anhänger der Gothic-Szene gewesen, hieß es. Das Gericht hat fünf Sitzungstage geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr