Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ladendieb beißt Detektiv – Dresdner Beamte nehmen Täter und Komplizen fest

Ladendieb beißt Detektiv – Dresdner Beamte nehmen Täter und Komplizen fest

Ein aggressiver Ladendieb und sein Komplize sind am Mittwoch in der Radeberger Vorstadt in Dresden festgenommen worden. Der 21 Jahre alte Täter und sein 27-jähriger Kumpel hatten gegen 13 Uhr in einem Markt an der Fischhausstraße Lebensmittel für etwa 18 Euro in einen Rucksack gesteckt.

Voriger Artikel
Zöllner finden nahe Dresden hunderttausende Zigaretten in Tischplatten
Nächster Artikel
Rund 70 Straftaten gegen sächsische Politiker und Parteien - Linke und NPD stehen im Fokus

Der Haupttäter wurde vorläufig festgenommen und muss sich wegen räuberischem Diebstahl verantworten.

Quelle: Stephan Lohse

 

Der Begleiter, ein Tunesier, bezahlte an der Kasse eine Kleinigkeit, während der Dieb mit dem Rucksack, ohne zu zahlen die Kasse passierte. Ein Ladendetektiv hatte den Algerier jedoch beobachtet und sprach ihn am Ausgang an. Der 36-Jährige versuchte, den Täter festzuhalten und wurde daraufhin getreten, geschlagen und in den Arm gebissen. Mithilfe von Kunden konnte der Täter trotzdem bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden. Der Detektiv erlitt leichte Verletzungen, seine Armbanduhr und Teile seiner Kleidung wurden in Mitleidenschaft gezogen, heißt es von Seiten der Polizei.  

Der Haupttäter wurde vorläufig festgenommen und muss sich wegen räuberischem Diebstahl verantworten. Bei ihm wurde ein Mobiltelefon gefunden, das Anfang April in Radebeul gestohlen worden war. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde der zwischenzeitlich geflohene Mittäter noch in Tatortnähe gefunden.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr