Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
LKA ermittelt nach Automatensprengung in Dresden-Langebrück

LKA ermittelt nach Automatensprengung in Dresden-Langebrück

Nach der Sprengung eines Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof Dresden-Langebrück ermitteln nun auch Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes (LKA). Nach bisheriger Schätzung verursachte die Explosion am Wochenende einen Schaden von etwa 10.000 Euro, wie der Dresdner Polizeisprecher Marko Laske am Montag auf Anfrage sagte.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Der hatte sich in der Nacht zum Samstag ereignet. Es gab dadurch Behinderungen im Nahverkehr, weil Teile des Automaten im Gleisbett gelandet waren. Die Suche nach dem oder den Tätern mit Hubschrauber und Hunden war erfolglos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr