Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Kunsthofpassage: Neuer Fall von Kunst-Vandalismus in Dresden

Kunsthofpassage: Neuer Fall von Kunst-Vandalismus in Dresden

Am Wochenende waren wieder einmal Kunstdiebe in Dresden unterwegs. Wie der Künstler Olaf Klepzig auf Anfrage von DNN-Online mitteilte, haben Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag seine Figur "Sich Sonnende" von ihrem Sockel abgerissen.

Voriger Artikel
Straßenbahnen am Dresdner Albertplatz kollidiert
Nächster Artikel
Gartenlaube in Dresden-Kaditz brannte aus
Quelle: PR

Die 1, 20 Meter große und rund 60 Kilogramm schwere Plastik stand bislang in der Kunsthofpassage der Dresdner Neustadt. „Um die Plastik von ihrem Sockel zu reißen, müssen die Täter sehr grobe Gewalt angewendet haben. Ich habe die Plastik von einer Firma mit dem Sockel verschweißen lassen“, so der Bildhauer.

Klepzig hatte am Dienstag von einer Ladenbesitzerin erfahren, dass es den Täter zwar gelungen war, die Figur vom Sockel abzureißen. Dann sind sie aber vermutlich gestört worden sind. Nach Angaben des Künstlers warfen die Täter die Bronzefigur über einen Zaun, wo sie vom Hausmeisterservice der Kunsthofpassage gesichert wurde. Der Künstler erstattete Anzeige gegen unbekannt bei der Online-Wache der Polizei.

„Um die Figur nun zu restaurieren muss ich jede Menge Zeit und Geld investieren. Allein der Sockel kostet mich 400 Euro“, so Klepzig. Wie groß der Schaden an der Figur ist, weiß der Künstler selbst noch nicht genau.

Ebenfalls am Wochenende hatten Unbekannte die Statue „Lesendes Mädchen“ an der Kreuzung Liebigstraße/Nürnberger Straße in der Dresdner Südvorstadt beschädigt.

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr