Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Küchenbrand in Dresden-Striesen: Anwohner leicht verletzt

Küchenbrand in Dresden-Striesen: Anwohner leicht verletzt

Brennendes Fett hat am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr einen Wohnungsbrand mit einem Verletzten in der Müller-Berset-Straße in Dresden-Striesen ausgelöst. Wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, hat sich der 26 Jahre alte Wohnungsmieter bei einem Löschversuch leicht verletzt.

Voriger Artikel
Entblößer auf Spielplatz in Dresden-Gorbitz – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Ausweiskontrolle am Dresdner Hauptbahnhof führt Polizisten zu Gesuchtem 28-Jährigen
Quelle: dpa

Der Mann wurde mit Brandverletzungen an den Händen und Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Zuvor hatte der 26-Jährige in einem Topf Pommes zubereiten wollen. Dabei brannte allerdings das Speiseöl an. In seiner Not warf der Mieter den Topf mit dem brennenden Öl aus dem Fenster im 5. Stock des Mehrfamilienhauses. Danach habe der Mann versucht, die Flammen mit einer Bettdecke zu ersticken, hieß es weiter. Die Einsatzkräfte der Feuerwache Striesen löschten schließlich den Brand. Der ebenfalls gerufene Löschzug der Wache Neustadt musste nicht mehr eingreifen. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

sl / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr