Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kriminelle machen Dresdner Polizei durch verdächtiges Verhalten auf sich aufmerksam

Diebe festgenommen Kriminelle machen Dresdner Polizei durch verdächtiges Verhalten auf sich aufmerksam

Zwei Männer sind der Polizei am Mittwochmorgen durch ihr verdächtiges Verhalten aufgefallen. Die Beamten hatten den richtigen Riecher. Sie erwischten das Duo.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Dresden. Im Hechtviertel sind der Polizei am frühen Mittwochmorgen zwei Fahrraddiebe ins Netz gegangen. Die Männer verhielten sich auffällig und machten so eine Streife auf sich aufmerksam. Als die Beamten das Duo kontrollieren wollten, flüchteten die Verdächtigen. Sie wurden schließlich gegriffen und der Verdacht der Ermittler bestätigte sich schnell: Die zwei 25 und 29 Jahre alten Polen wollten ein Fahrrad stehlen. Dabei wurden sie von der Streife gestört.

Kurz nach vier Uhr fuhren die Beamten mit ihrem Dienstwagen auf der Rudolf-Leonhardt-Straße. Dabei fielen ihnen die zwei Männer auf. Sie liefen auffällig schnell über die Straße zum Königsbrücker Platz. Kurz darauf kamen die Polizisten mit ihrem Auto dort vorbei. In diesem Moment rannte das Duo auf der Tannenstraße davon. Die Polizisten verfolgten die Flüchtenden und erwischten sie auf dem Dammweg.

Auf der Flucht hatte sich einer der Männer seines Einbruchswerkzeugs entledigt. Er hatte aber noch einen Schraubendreher bei sich. Sein Komplize, der 29-Jährige, hatte ebenfalls Einbruchswerkzeug in seinen Taschen, teilte die Polizei mit.

Die Polizei überprüfte den Königsbrücker Platz und fand dort ein hochwertiges Rennrad, das einfach hingeworfen worden war. Sie vermuteten, dass die Männer dieses Fahrrad gestohlen hatten. Dieser Verdacht bestätigte sich kurz darauf: Gegen 7 Uhr meldete sich eine Anwohnerin der Hans-Oster-Straße bei der Polizei. Ihr Rennrad war aus dem Hausflur gestohlen worden. Es handelte sich genau um das Fahrrad, das die Polizisten auf dem Königsbrücker Platz sichergestellt hatten. Die Täter waren rabiat vorgegangen. Sie hatten die Haustür aufgehebelt und dabei einen Schaden in Höhe von rund 5000 Euro angerichtet, so die Polizei.

Gegen die zwei Polen wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

Von cs

Dresden, Hans-Oster-Straße 51.0750475 13.7572449
Dresden, Hans-Oster-Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr