Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Kriminelle geben sich in Dresden als Polizisten aus

Trickbetrüger aktiv Kriminelle geben sich in Dresden als Polizisten aus

Mehrfach haben am Dienstag Betrüger versucht, Senioren in Dresden auszutricksen. Dabei gaben sie sich am Telefon sogar als Polizisten aus.

Symbolbild

Quelle: imago stock&people

Dresden. Trickbetrüger nutzen in Dresden zwei neue Methoden. Das teilte die Polizei mit, nachdem die Beamten am Dienstag von mehreren Betroffenen informiert worden sind. Demnach haben Unbekannte in der Landeshauptstadt mehrere ältere Damen angerufen und sich dabei als Polzisten ausgegeben. Dann erzählten sie unglaubwürdige Geschichten und forderten die Frauen auf, jeweils 1000 Euro auf ein Konto in der Türkei zu überweisen. Keine der Angerufenen kam dieser Forderung nach. Allerdings stellte sich heraus, dass eine der Frauen zuvor bereits auf solch einen Betrüger hereingefallen war und 2000 Euro in die Türkei überwiesen hatte.

Die zweite Betrugsmasche: Kriminelle rufen an und behaupten, Schlüssel und Türschlösser überprüfen zu müssen. Glauben die Angerufenen diese Geschichte, versuchen die Betrüger, einen Termin für die Prüfung vor Ort zu vereinbaren. Kein Anrufer hatte damit am Dienstag erfolg.

Dieser Schlüsseldiensttrick wurde in Dresden erstmals Ende März genutzt. Am 23. und 24. März riefen Betrüger bei Senioren an und versuchten, sie zu einem Prüftermin zu überreden. Auch damals gelang es den Tätern nicht, die Dresdner einzuwickeln.

Von cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr