Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Koks per Post aus Kolumbien - Zwei Dresdner festgenommen

Koks per Post aus Kolumbien - Zwei Dresdner festgenommen

Zwei mutmaßliche Drogenhändler sind der Zollfahndung in Dresden ins Netz gegangen. Die 39 und 46 Jahre alten Männer hatten sich ein Paket mit einem halben Kilogramm Kokain aus Kolumbien kommen lassen.

Voriger Artikel
Verfolgungsfahrt in Dresden – Polizei stellt polnischen Autodieb
Nächster Artikel
Diebin aus Leipzig nach Unfallflucht in Dresden geschnappt

Zollfahndern war die verdächtige Sendung bereits in der vergangenen Woche am Frachtflughafen Leipzig aufgefallen.

Quelle: Zoll

Das Rauschgift war in einem medizinischen Gerät versteckt. Zollfahndern war die verdächtige Sendung bereits in der vergangenen Woche am Frachtflughafen Leipzig aufgefallen, wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Dienstag mitteilte.

Als die beiden Dresdner das Paket am Freitag in Empfang nahmen und in einer Gartenanlage das Kokain aus dem Gerät holen wollten, schlugen die Fahnder zu. Noch am selben Tag erließ ein Richter Haftbefehl. Der Straßenverkaufswert der Droge liegt den Angaben zufolge bei rund 200.000 Euro. Die Männer müssen sich laut Staatsanwaltschaft wegen unerlaubter Einfuhr und Handels mit Drogen in nicht geringer Menge verantworten. Ihnen drohen bis zu 15 Jahre Haft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr