Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kind bei Protest gegen Pegida am Wiener Platz in Dresden verletzt

Streit um Transparent Kind bei Protest gegen Pegida am Wiener Platz in Dresden verletzt

Am Montagabend ist ein zehn Jahre altes Kind bei einer Auseinandersetzung am Wiener Platz in Dresden verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 20.30 Uhr zum Streit um ein Transparent einer Pegida-kritischen Versammlung.

Am Montagabend ist ein zehn Jahre altes Kind bei einer Auseinandersetzung am Wiener Platz in Dresden verletzt worden.

Quelle: Archiv

Dresden. Am Montagabend ist ein zehn Jahre altes Kind bei einer Auseinandersetzung am Wiener Platz in Dresden verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 20.30 Uhr zum Streit um ein Transparent der Versammlung „Arsch hoch, Woche für Woche gegen ein zweites 33“, die sich gegen Pegida richtet. Die hatte sich in der Nähe des Pegida-Treffpunktes postiert, was offenkundig nicht allen gefiel.

Dabei hatte ein 42-jähriger mutmaßlicher Pegida-Anhänger offenbar versucht, das Transparent herunterzureißen. Das Mädchen, das den Stoff zusammen mit anderen Menschen festhielt, kam zu Fall und verletzte sich. Wie die Beamten mitteilten, musste die 10-Jährige im Krankenhaus behandelt werden.

Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall, zu dem der Staatsschutz ermittelt. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer  (0351) 483 22 33 entgegen.

Eindrücke des Demo-Montags: Pegida und Nope am 18. Juli 2016 in Dresden

Zur Bildergalerie

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr