Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kellereinbrecher in Dresden-Pieschen auf frischer Tat ertappt

Kellereinbrecher in Dresden-Pieschen auf frischer Tat ertappt

Aufmerksamen Hausbewohnern und der guten Nase eines Diensthundes ist es zu verdanken, dass die Polizei am Montagmorgen einen Kellereinbrecher in Dresden-Pieschen auf frischer Tat stellen konnte.

Voriger Artikel
Dresden: Mädchen mit Kopftuch geschlagen und beleidigt – Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Straßenbahnen am Dresdner Albertplatz kollidiert

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mann mehrere Boxen in zwei Häusern an der Hartigstraße aufgebrochen.

Quelle: dpa

Wie die Beamten mitteilten, waren zunächst zwei Bewohner - eine 44-jährige Frau und ein 70 Jahre alter Mann - eines Mehrfamilienhauses an der Hartigstraße in den Keller gegangen, um den Hinweis auf einen Einbruch zu prüfen. Dieser Verdacht bestätigte sich zwar, Personen konnten die Bewohner aber nicht ausmachen.

Beim Verlassen des Kellers trafen sich auf einen weiteren Hausbewohner, der kurz zuvor gesehen hatte, wie ein Unbekannter im Haus verschwand. Die beiden Männer gingen nochmals nach unten und entdeckten, dass die Kellerbox der 44-Jährigen offen stand und ein Mann darin hockte. Um eine Flucht des Unbekannten zu verhindern, verschlossen die Bewohner die Tür zum Kellerbereich und alarmierten die Polizei.

Die Beamten durchsuchten mithilfe des Diensthundes „Amun“ den Keller, der an einer Box anschlug. Die Polizisten nahmen schließlich einen 30-Jährigen fest, der sich dort versteckt hielt. Bei der Durchsuchung fanden sie einen Zeichenzirkel, der aus einer Kellerbox gestohlen wurde. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mann mehrere Boxen in zwei Häusern an der Hartigstraße aufgebrochen. Detaillierte Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr