Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kellerbrände in Dresden: Tatverdächtiger festgenommen

20-Jähriger in Haft Kellerbrände in Dresden: Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizei hat einen 20-Jährigen verhaftet, der für mindestens zwei Kellerbrände in Dresden verantwortlich sein soll. Ihm wird vorgeworfen, zwei Brände an der Güntz- und der Rugestraße gelegt zu haben.

Voriger Artikel
Kellerbrand in Einfamilienhaus in Dresden-Plauen
Nächster Artikel
Einbruch auf dem Striezelmarkt Dresden – Dieb tritt um sich

Der in der Dresdner Südvorstadt wohnende Tatverdächtige ist laut Polizei am Dienstag festgenommen worden.

Quelle: dpa

Dresden. Die Polizei hat einen 20-Jährigen verhaftet, der für mindestens zwei Kellerbrände in Dresden verantwortlich sein soll. Ihm wird vorgeworfen, zwei Brände an der Güntz- und der Rugestraße gelegt zu haben.

Der in der Dresdner Südvorstadt wohnende Tatverdächtige ist laut Polizei am Dienstag festgenommen worden und befindet sich nun in der JVA Dresden. Ob er für weitere Brände verantwortlich ist, wird geprüft.

Am Abend des 15. Dezember hatte es zunächst im Keller eines Studentenwohnheims an der Güntzstraße und etwas später im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Rugestraße gebrannt. Rettungskräfte mussten zahlreiche Anwohner in Sicherheit bringen. Ein Mann wurde verletzt und kam in ein Krankenhaus.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr