Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Katastrophenübung: Landtag probt in Dresden den Ernstfall

Katastrophenübung: Landtag probt in Dresden den Ernstfall

Dresden. Der Sächsische Landtag hat am Montag den Ernstfall geprobt. Nach dem Szenario der Einsatzleitung war in dem Gebäude ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden, teilte das Parlament mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Daraufhin sei Alarm ausgelöst und das Hauptgebäude evakuiert worden. An der zweistündigen Übung waren neben Dresdner Polizisten auch Beamte der Bereitschaftspolizei im Einsatz. Nach Angaben der Verwaltung mussten 250 Menschen, darunter auch Gäste aus Besuchergruppen, das Gebäude verlassen. Die Betroffenen wurden zwischenzeitlich im nahe gelegenen Congress Center untergebracht.

Während die Polizei natürlich über den Ablauf der Übung informiert war, traf es die Abgeordneten und Mitarbeiter im Landtag ohne Vorwarnung. Nach Angaben des Landtages hatte man bewusst einen normalen Arbeitstag ausgewählt, um eine „Gefahrensituation unter Volllast des Parlamentes authentisch zu simulieren“. Der Verlauf der Übung soll nun ausgewertet werden, um die Gefahrenabwehr weiter zu verbessern, hieß es.

Im Sächsischen Landtag gilt seit 1. August dieses Jahres eine neue Gefahrenordnung, die das Verhalten bei Brand und extremen Situationen wie Amok und Geiselnahmen regelt. Hintergrund der Übung waren nicht zuletzt Amokläufe und Geiselnahmen, wie sie auch in Deutschland in den vergangenen Jahren wiederholt vorkamen. Nach Angaben des Landtages konnten bereits bei der Vorbereitung der Übung Schwachstellen entdeckt und behoben werden, beispielsweise bei den Fluchttüren und der Lautsprecherdurchsage.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr