Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Intensivtäter am Hauptbahnhof Dresden gestellt

Kriminalitätsschwerpunkt Wiener Platz Intensivtäter am Hauptbahnhof Dresden gestellt

Kriminalitätsschwerpunkt Wiener Platz: Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag vor dem Hauptbahnhof einen 21-jährigen Intensivtäter aus Marokko gestellt, der erneut auffällig geworden war. Zuvor waren drei Männer aus Syrien und Marokko von einer zehnköpfigen Gruppe von Nordafrikanern angegriffen worden.

Voriger Artikel
Unbekannter schlägt und sticht in Dresden auf 28-Jährigen ein
Nächster Artikel
Braune Parolen an Dresdner Wände geschmiert
Quelle: dpa

Dresden.  Kriminalitätsschwerpunkt Wiener Platz: Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag vor dem Hauptbahnhof einen 21-jährigen Intensivtäter aus Marokko gestellt, der erneut auffällig geworden war. Zuvor waren drei Männer aus Syrien und Marokko von einer zehnköpfigen Gruppe von Nordafrikanern angegriffen worden. Vor den Gewalttätigkeiten hatten die Männer den drei Geschädigten Drogen angeboten. Bei der Schlägerei wurden die drei Männer laut Polizei geschlagen und getreten, einem der Geschädigten wurde die Tasche geraubt. Der Mann rannte dem Räuber hinterher und konnte sein Eigentum zurückerhalten. Bundespolizisten konnten den 21-Jährigen sowie einen 25-jährigen Marokkaner dingfest machen. Beide müssen sich nun wegen eines Raubdeliktes verantworten.

Von tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr