Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Hund verbrennt in Dresdner Gartenlaube

Hund verbrennt in Dresdner Gartenlaube

Eine Gartenlaube brannte am Montagmorgen am Hans-Otto-Weg im Dresdner Stadtteil Leubnitz-Neuostra und wurde schwer beschädigt. Ein Hund, der sich in der Laube befand, verbrannte in den Flammen und konnte nur noch tot geborgen werden.

Voriger Artikel
Kellerbrand in Dresdner Neustadt
Nächster Artikel
Polizei fasst mutmaßlichen Feuerteufel von Dresden-Löbtau

Symbolbild

Quelle: dpa

Experten der Polizei nahmen am Montag die Ermittlungen auf, bei denen auch ein Brandmittelspürhund zum Einsatz kam. Über die Brandursache will die Polizei derzeit keine Angaben machen. Auch eine technische Ursache wird von den Beamten nicht ausgeschlossen.

hh

phpd80b444beb201307301709.jpg

...auf dem Albertplatz.

Zur Bildergalerie
phpb804236482201302131709.jpg

Am Mahngang Täterspuren am 13. Februar 2013 beteiligten sich nach Veranstalterangaben rund 3000 Personen.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr