Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Großeinsatz in der JVA Dresden: Fast 200 Beamte suchen nach Messer

Vorfall im Gefängnis Großeinsatz in der JVA Dresden: Fast 200 Beamte suchen nach Messer

Ein vermisstes Messer hat für einen Großeinsatz in der JVA Dresden gesorgt. Am Mittwochvormittag war aufgefallen, dass in der Küche des Gefängnisses ein Messer mit einer 14 Zentimeter-Klinge fehlte. Daraufhin begann eine Suche, an der fast 200 Beamte beteiligt waren. Am Ende fand sich die Klinge am Donnerstagmittag in den Küchenabfällen.

Ein vermisstes Messer hat für einen Großeinsatz in der JVA Dresden gesorgt
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Ein vermisstes Messer hat für einen Großeinsatz in der JVA Dresden gesorgt. Am Mittwochvormittag war aufgefallen, dass in der Küche des Dresdner Gefängnisses ein Messer mit einer 14 Zentimeter langen Klinge fehlte. Daraufhin begann eine intensive Suche, an der fast 200 Beamte beteiligt waren. Am Ende fand sich die Klinge am Donnerstagmittag in den Küchenabfällen.

187 Bedienstete aus allen Bereichen der Anstalt waren beteiligt, teilte das sächsische Justizministerium am Donnerstag mit. Auch Spezialisten der „Sicherheitsgruppe Justizvollzug“ waren im Einsatz. Durchsucht wurden sämtliche Bereiche, von den Zellen über die Dächer bis hin zu Fahrzeugen und den Arbeitsbetrieben am Hammerweg.

Die 754 Gefangenen mussten während der rund 24 Stunden dauernden Suche in ihren Zellen bleiben. Lediglich wer vor Gericht erscheinen musste, wurde dorthin gebracht. Besuche bei Gefangenen waren nicht möglich.

„Ich bin sehr froh darüber, dass das Messer wieder gefunden wurde. Das ist vor allem dem umsichtigen und engagierten Handeln aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Anstalt zu verdanken, die damit einen maßgeblichen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung geleistet haben“, teilte Anstaltsleiterin Rebecca Stange mit.

Die Küche der JVA beschäftigt zwei Fleischer, zudem sind drei Gefangene dort eingesetzt, die in erster Linie Fleisch- und Wurstwaren für die Justizvollzugsanstalten in Sachsen herstellen.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr