Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gewalttätiger Übergriff gegen Inder und Kolumbianer in Dresden-Löbtau

Gewalttätiger Übergriff gegen Inder und Kolumbianer in Dresden-Löbtau

Zwei Männer, die aus Kolumbien und Indien stammen, sind am Sonntag von mehreren Personen in Dresden-Löbtau angegriffen und ausländerfeindlich beschimpft worden.

Gegen 3.30 Uhr kamen die beiden späteren Opfer mit einer Straßenbahn aus der Neustadt gefahren, um an der Haltestelle Bünaustraße auszusteigen.

Laut Polizei stiegen dort auch fünf bis sechs Männer aus, die dem Duo folgten. Die Gruppe rief zunächst fremdenfeindliche Parolen. Dann schlugen und traten sie die beiden Männer im Alter von 32 und 37 Jahren. Letzterer lief zu seinem Auto auf der Bünaustraße, um im Pkw Schutz für sich und den Begleiter zu suchen. Laut der Polizei stellten sich die Verfolger in den Weg und schlugen eine Scheibe des Opels ein. Polizeibeamte konnten drei der mutmaßlichen Täter auf der Bünaustraße stellen. Gegen die Männer im Alter von 22, 24 und 25 Jahren wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung ermittelt. Die beiden Opfer erlitten laut Polizei leichte Verletzungen. Die Beamten bitten Zeugen, die Angaben zu den Angreifern machen können, sich unter (0351) 483 22 33 zu melden.

phpc7400797b2201310081110.jpg

Für den Dresdner Semperopernball 2014 haben sich am Montagabend 40 Paare sowie 14 Einzeltänzer als Debütanten empfohlen. Unter den strengen Augen von Weltmeister-Tänzerin und Choreographin Sabine Lax tanzten die Anwärter vor einer Jury vor.

Zur Bildergalerie

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr