Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gesuchter Vergewaltiger nach Öffentlichkeitsfahndung festgenommen

Gesuchter Vergewaltiger nach Öffentlichkeitsfahndung festgenommen

Die Polizei hat am Samstag einen seit vergangener Woche per Öffentlichkeitsfahndung gesuchten Vergewaltiger verhaftet. Beamte der Bundespolizei kontrollierten den zwischenzeitlich zur Fahndung ausgeschriebenen Mann am Samstagmorgen am Hauptbahnhof und nahmen ihn fest.

Voriger Artikel
Suizidgefährdeter Dresdner aus Prohlis seit Silvester vermisst
Nächster Artikel
Dresdner Münzfernsprecher im Visier von Dieben

Beamte der Bundespolizei nahmen den Gesuchten am Dresdner Hauptbahnhof fest.

Quelle: dpa

Ein Betreuer eines Chemnitzer Asylbewerberheims hatte den 32-jährigen Tunesier zuvor als ehemaligen Bewohner identifiziert.

Der Gesuchte hat am 8. Januar eine 31-Jährige an der Haltestelle „Hauptbahnhof Nord" angesprochen und war ihr gefolgt. An der Hochschulstraße bedrängte er sein Opfer und versuchte, sie zu vergewaltigen. Die Frau konnte ihn mit Gegenwehr und Hilferufen in die Flucht schlagen. Der Polizei lagen Bilder einer Überwachungskamera in der Straßenbahn vor, mit denen gefahndet wurde.

Nach der Festnahme am Samstag stellte sich heraus, dass der 32-Jährige kurze Zeit vorher gegen 5.30 Uhr an derselben Haltestelle erneut versucht hatte, eine Frau zu vergewaltigen. Auch hier ließ er aufgrund von Gegenwehr und Hilferufen von seinem Opfer ab. Der Mann muss sich nun aufgrund versuchter Vergewaltigung in zwei Fällen vor Gericht verantworten. Ein Ermittlungsrichter erließ bereits Haftbefehl gegen den Tunesier, der sich seit Sonntag in der JVA Dresden befindet.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr