Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gestohlenes Handy in Dresden-Friedrichstadt – Polizei fahndet nun nach dem Täter

Gestohlenes Handy in Dresden-Friedrichstadt – Polizei fahndet nun nach dem Täter

Ein gestohlenes Telefon in Dresden-Friedrichstadt führt nun zu einer Öffentlichkeitsfahndung. Nach dem Raub am 14. Oktober 2012 fahndet die Dresdner Polizei nun nach einem afrikanisch aussehenden Mann, der einer 22-jährigen Passantin trotz deren Gegenwehr ein Mobiltelefon aus der Hand gerissen hatte.

Voriger Artikel
Dresden-Laubegast: "Abgetauchter" Mercedes aus Elbe geborgen
Nächster Artikel
Dynamo Dresden: Keine Glasflaschen und Dosen im Zug nach Ingolstadt
Quelle: André Kempner

Wie die Polizei mitteilte, lauerten der Unbekannte und ein Komplize der Frau auf der Löbtauer Straße, an der Kreuzung Altonaer Straße auf.

In der Folge riss er ihr gewaltsam das Telefon aus der Hand, während der zweite Räuber ihr die Handtasche entriss. Im Anschluss flohen beide Täter in verschiedene Richtungen. Die junge Frau wurde leicht verletzt, wie die Beamten weiter mitteilten. Von einem der Täter konnte ein Phantombild gefertigt werden, von dessen Veröffentlichung die Ermittler sich Hinweise aus der Bevölkerung erhoffen.

Der Gesuchte ist 20 bis 25 Jahre alt, zwischen 175 cm und 185 cm groß. Er war während der Tat mit einer schwarzen Jacke bekleidet, unter der er ein Sweatshirt mit roter Kapuze trug. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr