Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gefährliche Injektionsnadeln in Dresden-Löbtau gefunden

Polizei warnt Gefährliche Injektionsnadeln in Dresden-Löbtau gefunden

Die Polizei warnt die Bevölkerung vor Injektionsnadeln, die offensichtlich in Geschäften in der Löbtau Passage in Regalen ablegt werden. Wie die Beamten mitteilten, wurden bereits am Freitag und Sonnabend vergangener Woche Einwegnadeln für Injektions-Pens in Regalen von zwei Geschäften gefunden.

Voriger Artikel
Bundespolizei verhaftet Dieb
Nächster Artikel
Festnahme nach versuchtem Einbruch

Die Polizei warnt die Bevölkerung vor solchen Injektions-Pens (Vergleichsfoto, kein Original-Tatmittel).

Quelle: Polizei Dresden

Dresden.  Die Polizei warnt die Bevölkerung vor Injektionsnadeln, die offensichtlich in Geschäften in der Löbtau Passage in Regalen ablegt werden. Wie die Beamten mitteilten, wurden bereits am Freitag und Sonnabend vergangener Woche Einwegnadeln für Injektions-Pens in Regalen von zwei Geschäften gefunden. Sie wurden anscheinend so platziert, dass sich Kunden daran verletzen sollten. In Abstimmung mit der Polizei kontrollieren die Ladenbesitzer nun häufiger ihre Regale. Dabei wurde am Donnerstag erneut eine solche Nadel gefunden. Die Polizei untersucht die Nadeln zur Zeit, Personen wurden noch keine verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Von dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr