Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Flüchtige Diebe aus Dresden in Bad Schandau gestellt

Flüchtige Diebe aus Dresden in Bad Schandau gestellt

Einen schnellen Erfolg konnten am Dienstagmorgen die Beamten der Bundespolizei verbuchen. Nur eine Stunde nach einem Bargelddiebstahl in Dresden konnten sie zwei 46 und 57 Jahre alten Diebe in Bad Schandau stellen.

Der 57-Jährige hatte gegen neun Uhr in einer Autovermietung an der Reicker Straße nach einer Werkstatt gefragt. Ein Mitarbeiter der Autovermietung beschrieb den Weg dem Dieb und verließ kurz das Büro. Den kurzen Moment der Abwesenheit nutzte der Mann aus.

Er kehrte ins Büro zurück, öffnete eine Geldkassette und stahl rund 1.000 Euro Bargeld.Wie die Polizei mitteilte, bemerkte der Mitarbeiter der Autovermietung den Diebstahl und nahm die Verfolgung auf. Er konnte den Dieb in seinem Auto am Otto-Dix-Ring stellen. Als er die beiden Männer im Fahrzeug auf den Diebstahl ansprach, fuhren diese mit dem Auto über den Bordstein und flüchteten.Der Autovermietungsmitarbeiter hatte bereits die Polizei verständigt. Mit dem von ihm übermittelten Kennzeichen des Fluchtautos wurden weitere Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Beamte der Bundespolizei stellten den gesuchten Hyundai gegen 10.00 Uhr auf der B 172 in Bad Schandau fest und stoppten ihn. Anschließend wurden der Fahrer und sein Beifahrer festgenommen. Hinzugerufene Beamte des Polizeireviers Sebnitz fanden im Wagen der beiden tschechischen Staatsbürger an mehreren Stellen versteckt rund 1.000 Euro Bargeld. Sie stellten das mutmaßliche Diebesgut sicher.Die beiden Männer müssen sich wegen Diebstahls verantworten.

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr