Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Feuerwehr muss zu Küchenbrand nach Gorbitz ausrücken

Feuerwehr muss zu Küchenbrand nach Gorbitz ausrücken

Die Dresdner Feuerwehr musste am Dienstagabend zu einem Küchenbrand am Omsewitzer Ring in Dresden-Gorbitz ausrücken. Laut Mitteilung war das Feuer gegen 21.30 Uhr in einer Einraumwohnung im fünften Obergeschoss ausgebrochen.

Voriger Artikel
Wieder Handys im Visier – Zwei Raubüberfälle in der Dresdner Neustadt
Nächster Artikel
Einbrecher in Dresden-Löbtau unterwegs

Archivbild

Quelle: Stephan Lohse

Der Mieter war nicht in seiner Wohnung.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Gorbitz brachen die Wohnungstür auf und konnten den Brand schnell löschen. Wie sich herausstellte, hatten leicht brennbare Gegenstände, die auf dem Herd standen, Feuer gefangen. Der Brand beschädigte den Fußboden und verursachte Verrußungen.

Der 25-jährige Wohnungsinhaber wurde später auf der Straße angetroffen. Er war unverletzt, aber leicht alkoholisiert und in einem labilen Zustand, teilte die Polizei mit. Die Beamten ermitteln nun gegen den Wohnungsmieter wegen schwerer Brandstiftung. Zudem prüfen die Ermittler, ob der 25-Jährige für weitere Brände in der Vergangenheit im Bereich Gorbitz verantwortlich ist.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr