Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Feuerwehr Dresden benötigt vorerst keine freiwilligen Helfer beim Hochwasserschutz

Feuerwehr Dresden benötigt vorerst keine freiwilligen Helfer beim Hochwasserschutz

Der Elbpegel steigt weiter an und die Lage an den elbnahen Stadtteilen wie Laubegast und Gohlis spitzt sich weiter zu. Gleichzeitig ist die Hilfsbereitschaft vieler Dresdner ungebrochen.

Voriger Artikel
Blaulicht-"Gewitter" in Pillnitz - DRK und Feuerwehr brachten Senioren aus Heim an der Maille-Bahn in Sicherheit
Nächster Artikel
Wer hatte Grün? - Polizei sucht Unfallzeugen zu Unfall am Dresdner Carolaplatz
Quelle: dpa

Wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte, gab es seit Montag zahlreiche Angebote von Bürgerinnen und Bürgern, die bei der Hochwasserbekämpfung helfen wollen.

phpf4c7b60303201306042128.jpg

Das Terrassenufer am Abend: An der Einmündung Steinstraße hat die Elbe die Straße überflutet. Die Feuerwehr versucht Schulen und Kitas zu rettten.

Zur Bildergalerie

Nach Angaben der Feuerwehe stehen im Stadtgebiet Dresden am Dienstagmorgen ausreichend Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes, der Rettungsdienste und der Bundeswehr zur Verfügung. Freiwillige Helfer werden daher zurzeit nicht eingesetzt. Falls sich die Lage ändern sollte, wird die Feuerwehr die Helfer umgehend informieren.Auf den Elbdeichen im Dresdner Stadtgebiet habe man einen Wachdienst eingerichtet. Deichläufer führen regelmäßige Kontrollen durch, so die Feuerwehr. Bei Einzelanfragen der Bürger prüft die Feuerwehr von Fall zu Fall, ob sie den betroffenen Bürger helfen kann.

Die Feuerwehr nimmt weiterhin Anfragen von Bürgern entgegen, die ihre Hilfe zum Hochwasserschutz anbieten. Bei Bedarf werden die Hilfsangebote von Seiten der Feuerwehr abgefordert. Interessenten können sich per Mail an feuerwehr@dresden.de richten.Die Dresdner Bürger werden auch weiterhin bei der Versorgung mit Sandsäcken unterstützt.

In der Sandsackabgabestelle Cossebaude werden Sandsäcke vorerst nicht mehr an gewerbliche Dritte abgegeben werden, sondern nur noch an Privatpersonen. Wie die Stadt mitteilte, geben die Abgabestellen Straßenmeisterei Hansastraße und Stadtteilfeuerwehr Dresden Lockwitz Sandsäcke weiterhin ohne Einschränkung ab.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr