Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Feuer im Rossendorfer Schänkhübel haben Brandstifter gelegt

Ermittlungen Feuer im Rossendorfer Schänkhübel haben Brandstifter gelegt

Am Dienstag haben Spezialisten der Polizei den abgebrannten „Schänkhübel“ in Rossendorf untersucht. Dabei haben die Beamten der Kripo eindeutige Spuren gefunden.

Das Feuer, das den „Schänkhübel“ zerstört hat, wurde mutwillig entfacht, so die Polizei.
 

Quelle: Archiv/Roland Halkasch

Dresden.  Das Feuer im Landgasthof Schänkhübel in Rossendorf haben Brandstifter gelegt. Davon ist die Polizei nach ihren bisherigen Ermittlungen überzeugt. Am Dienstag untersuchten Spezialisten der Kriminalpolizei das Gebäude. Dabei fanden sie Hinweise, die auf vorsätzliche Brandstiftung hindeuten. Was für Hinweise das sind, wollte die Polizei nicht sagen. Das sei Täterwissen, begründete Polizeisprecher Marko Laske diese Zurückhaltung. Offen ließ er auch, ob Spuren der Brandstifter gesichert werden konnten. Grundsätzlich sei es bei Bränden schwer, solche Spuren zu finden, sagte er lediglich, solche Spuren würden leicht durch das Feuer und das Löschwasser zerstört, erklärte der Polizeisprecher. Verbindungen zu anderen Bränden in der Umgebung wie dem auf einem Bauernhof in Wallroda am 5. April wollte Laske nicht ausschließen. Von einer Brandserie sprach er aber nicht.

60202f90-ffb0-11e5-b659-06962decd7f7

In der Nacht zum Montag ist gegen 2.45 Uhr der Landhaus Schänkhübel auf der Radeberger Landstraße in Rossendorf in Flammen aufgegangen.

Zur Bildergalerie

Der Gasthof an der Schänkhübel-Kreuzung in Rossendorf war in der Nacht zum Montag in Flammen aufgegangen. Gegen 2.45 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, rund 80 Brandschützer waren im Einsatz. Dennoch wurde das Gebäude schwer beschädigt. Die Flammen zerstörten das Dachgeschoss des Hauses, in dem sich ein Appartement befand. Die Feuerwehr musste es komplett abbrennen lassen. Außerdem zerstörte der Brand die Ferienzimmer im ersten Stock, zusätzlichen Schaden richtete das Löschwasser an. Zur Schadenshöhe machte die Polizei bisher aber noch keine Angaben.

Die Beamten hoffen, dass es Augenzeugen gibt, die Hinweise zu den Tätern geben können. Von Interesse sind dabei Angaben zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen, die im Umfeld des Gasthofs an der B6 in Rossendorf gesehen worden sind. Für solche Hinweise steht die Telefonnummer 483 2233 in Dresden zur Verfügung.

Von Christoph Springer

Dresden, B6 51.064162 13.935814
Dresden, B6
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landhaus Schänkhübel
In der Nacht zum Montag ist gegen 2.45 Uhr das Landhaus Schänkhübel auf der Radeberger Landstraße in Rossendorf in Flammen aufgegangen.

In der Nacht zum Montag ist im Landhaus Schänkhübel in Dresden-Rossendorf ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr musste das Dach des Gasthofes öffnen, konnte den Brand jedoch nicht löschen.

mehr
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr