Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Feuchte Banditen schlugen in Dresdner Fitnesscenter zu

Feuchte Banditen schlugen in Dresdner Fitnesscenter zu

Frei nach der Masche des trotteligen Banditenduos aus „Kevin allein zu Haus" stiegen Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch in ein Fitnessstudio in Dresden-Niedersedlitz ein, stahlen mehrere Wertgegenstände und drehten anschließend die Wasserhähne auf.

Voriger Artikel
Unbekannte brechen in den „Zeuner-Bau“ und „Schuhmannbau“ der TU Dresden ein
Nächster Artikel
Elfjährige in Dresden-Stetzsch an Fußgängerampel bedroht: Polizei sucht Zeugen

Da dürfte die Polizei nicht schlecht gestaunt haben: In Niedersedlitz stand ein Fitnessstudio nach einem Einbruch völlig unter Wasser.

Quelle: Andr Kempner

Irgendwann zwischen 22.30 Uhr am Dienstagabend und 7.15 Uhr am Mittwochmorgen waren die Täter in die Räume eines Fitnesscenters in der Bismarckstraße eingedrungen. Sie stahlen eine geringe Menge Bargeld und ein Telefon. Anschließend drehten sie im Erd- und im Obergeschoss die Wasserhähne auf und setzten dadurch beide Etagen unter Wasser. Die Höhe des dabei entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

JaJa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr