Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Falsche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes werben in Dresden für Zeitungsabos

Falsche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes werben in Dresden für Zeitungsabos

Wie das Gesundheitsamt Dresden meldet, haben sich in den letzten Wochen vermehrt Jugendliche als Mitarbeiter der Jugend- und Drogenberatungsstelle ausgegeben und versucht, Zeitungs-Abonnements zu verkaufen.

Voriger Artikel
"Es gibt nichts umsonst": Dresdner Polizist warnt Rentner vor Trickbetrüger
Nächster Artikel
39-jähriger Dresdner bei Buntmetallraub in der Johannstadt geschnappt

Die Betrüger würden an der Wohnungstür klingeln und für die Abos werben.

Quelle: Volkmar Heinz

Die Betrüger würden an der Wohnungstür klingeln und anlässlich des Umzugs der Beratungsstelle im Dezember für die Abos werben.

Das Amt distanziert sich ausdrücklich von diesen Aktivitäten. Es gibt keinen entsprechenden Auftrag seitens der Behörde. Alle Geschädigten werden gebeten, eine Anzeige bei der Polizei aufzugeben.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr