Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Erklärungsversuche der Dresdner Polizeichefs zum Anstieg der Kriminalität in der Stadt

Erklärungsversuche der Dresdner Polizeichefs zum Anstieg der Kriminalität in der Stadt

„Die Kriminalität konzentriert sich mehr denn je in den beiden Großstädten Dresden und Leipzig. Mithilfe der vorliegenden Daten werden wir in den nächsten Wochen entscheiden müssen, ob und in welcher Form wir uns in einzelnen Bereichen neu organisieren müssen.

Polizeipräsident Dieter Kroll

am 20. März 2014 zu 2013:

am 17. April 2013 zu 2012:

„Wir haben ein Problem mit der sogenannten Massenkriminalität. Trotz aller bisherigen Bemühungen steigen die Bestände an unerledigten Ermittlungsverfahren stetig an.“

am 19. März 2012 zu 2011:

„Innerhalb Sachsens hat Dresden den größten Anstieg der Fallzahlen. Die 12,4 Prozent haben zwei Hauptursachen. Neben einem tatsächlichen Kriminalitätsanstieg, insbesondere im Bereich der Eigentumskriminalität, haben wir im vergangenen Jahr unsere Bearbeitungszuständigkeit geändert.“

Polizeipräsident Dieter Hanitsch

am 13. April 2011 zu 2010:

„Auch in diesem Jahr gibt es einen Anstieg bei den Eigentumsdelikten. Neben den Kfz-Diebstählen haben insbesondere Kellereinbrüche und Fahrraddiebstähle deutlich zugenommen.“

am 9. März 2010 zu 2009:

„Trotz eines geringfügigen Anstiegs befindet sich die Kriminalität weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Neben diesem erfreulichen Ergebnis ist jedoch der deutliche Anstieg der Eigentumsdelikte rund um das Kraftfahrzeug bedenklich.“

cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr