Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Enkeltrick – sechs Fälle in Dresden angezeigt

Enkeltrick – sechs Fälle in Dresden angezeigt

Aktuell sind in der Stadt wieder Trickbetrüger aktiv, die versuchen Senioren mit dem sogenannten „Enkeltick“ um ihr Erspartes zu bringen.

Voriger Artikel
Sachsen muss viel Geld für Polizeieinsätze zum 13. Februar in Dresden zahlen
Nächster Artikel
Nach Randalen beim Dynamo-Spiel in Bielefeld: Polizei sucht zwei weitere Täter

Die Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern.

Quelle: Volkmar Heinz

Eine 93-Jährige aus Dresden-Cossebaude erhielt am Mittwochmittag einen Anruf von einem Mann, der sich als ihr Enkel ausgab. Der vermeintlicher Verwandte bat die ältere Dame um 18.000 Euro, da er in eine finanzielle Notlage geraten sei. Die 93-Jährige hielt umgehend mit der Familien Rücksprache. Dabei stellte sich schnell heraus, dass sie von einem Betrüger angerufen worden war. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Anscheinend versuchte der Betrüger am Mittwoch doch noch ein Opfer zu finden, das auf seinen Trick reinfällt und kontaktierte weitere Senioren. Wie die Polizei mitteilte wurden fünf ganz ähnliche Fälle im Verlauf des Tages bei den Beamten angezeigt.

FV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr