Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Einbrecher stürzt und ruft selbst den Rettungsdienst an

Einbrecher stürzt und ruft selbst den Rettungsdienst an

Dass Lügen kurze Beine haben und Verbrechen sich nicht lohnt, musste ein junger Mann in der Nacht vom Freitag zum Samstag auf schmerzliche Weise erfahren. Nach Angaben der Dresdner Polizei trieb der 22-Jährige auf einem Betriebsgelände in der Dresdner Seevorstadt an der Wiener Straße sein Unwesen.

Voriger Artikel
Tankstelle in Dresden-Stetzsch überfallen
Nächster Artikel
Polizei stellt müden Einbrecher

Verletzter Dieb ruft nach dem Einbruch selbst den Rettungsdienst.

Quelle: dpa

Nachdem er ohne Erfolg versucht hatte, Garagen aufzubrechen, drang er gewaltsam in ein Bürogebäude ein. Dort durchsuchte er die Räume, stahl Dokumente und einen Schlüssel.

Den Rückweg über das Erdgeschoss wollte sich der junge Mann offenbar sparen, er sprang kurzerhand aus dem ersten Stock. Die Landung missglückte allerdings. Der 22-Jährige fiel auf ein Autodach und stürzte von dort verletzt auf den Boden. Unfähig zu flüchten, rief der Einbrecher selbst den Rettungsdienst an. Er sei bei einer Schlägerei verletzt worden. Die hinzugezogenen Polizisten durchschauten die Lügengeschichte und erkannten schnell, woher die Blessuren wirklich stammten. Gegen den Mann wird nun wegen besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt.

M.A.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr